Richtlinie zu planungs­relevanten Qualitätsindikatoren — PlanQI-Richtlinie

2017 hatte der Gemeinsame Bundeausschuss die Richtlinie zu planungsrelevanten Indikatoren beschlossen. Neu war der Ansatz, Qualitätssicherungsverfahren zur Steuerung der Krankenhausplanung zu nutzen. Damit waren im Rahmen von Qualitätssicherungsverfahren des GBA erstmals auch die zuständigen Landesministerien verantwortlich eingebunden worden.

Gestartet wurde das Verfahren mit einzelnen Qualitätsindikatoren aus der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, die parallel auch Gegenstand der DeQS-Richtlinie sind.

Entwickelt wurde eine mehrstufiges, komplexes, zeitlich straff organisiertes Verfahren mit Prüfungen der Dokumentationsqualität, Stellungnahmebewertungen, speziellen statistischen Berechnungen und Einbindung von Experten, um Auswertungsergebnisse belastbar als Behandlungsmangel einstufen zu können.

Ergebnisse und Möglichkeiten blieben im Laufe hinter den Erwartungen der Auftraggeber zurück. Mit Beschluss vom 18.4.2024 hat der GBA Teile der Richtlinie — die Paragraphen 7, 9, 10, 11, 13 und 17 — bis zum 31.12.2025 ausgesetzt. Die in der Richtlinie vorgesehenen Datenvalidierungen in den Bundesländern und Stellungnahmeverfahren zwischen dem IQTiG und betroffenen Abteilungen werden in diesem Zeitraum daher nicht durchgeführt.

Musterfirma GmbH
Mustergasse 11
12345 Musterstadt

Tel: 012345/67890
Fax: 012345/67891

info@musterfirma-gmbh.de
www.musterfirma-gmbh.de